Berberis thunbergii/ Berberitze

Die aus Asien stammende grüne Heckenberberitze ist eine anspruchslose, pflegeleichte Heckenpflanze mit dichtem Blätterkleid. Sowohl Winde als auch Frost oder suboptimale Bodenverhältnisse verträgt sie problemlos. Ihre eiförmigen Blätter sind sommergrün. Im Herbst verfärben sie sich leuchtend rot und sind besonders dekorativ. Die Blätter werden im Winter abgeworfen. Im Mai blüht die grüne Heckenberberitze gelb. Anschliessend entwickeln sich rote, für uns ungeniessbare Beeren, die bis im Winter am Strauch haften bleiben.

Sie hat an ihren Ästen viele Dornen und ist daher auch als Unterpflanzung an Fenstern beliebt. Für den Rückschnitt empfiehlt sich allerdings Schutzkleidung. Die Pflanze ist giftig. Die dicht wachsende Pflanze erreicht eine maximale Höhe von 2 – 3 Metern und eine Breite von 1 – 2 Metern. Mit einem jährlichen Zuwachs von 15 – 40 cm gilt sie als schnellwachsend. Zudem ist die grüne Heckenberberitze auch frosthart

Laubfarbe

  • sommergrün

Wuchshöhe

  • maximale Höhe von 3.0 m, durchschnittliches Wachstum von bis 15-40 cm p. a.

Herbstfärbung

  • leuchtend rot

Blüte und Früchte

  • einfache gelbe Blüte im Mai, rote Früchte danach

bevorzugter Standort

  • Sonnig bis halbschattig, anspruchslos

Winterhärte (Region Basel)

  • sehr gut

einheimisch

  • nein

Bilder

Sie sind interessiert an dieser Pflanze? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Den Preis finden Sie in unserer Preisliste.